MAN TGS auf der Rally Dakar

MAN mit neuem TGS bei der Dakar auf Titeljagd

MAN will mit dem neuen TGS den Dakar-Titel verteidigen

MAN will mit Vorjahressieger Hans Stacey und dem neuen TGS den Titel bei Rallye Dakar (5. bis 20. Januar 2008) in der Lkw-Wertung verteidigen. Zum vierten Mal in Folge ist MAN mit 37 von insgesamt 100 Fahrzeugen die beliebteste Lkw-Marke bei dem legendären Wüstenrennen. Dazu kommen rund 50 Servicetrucks aus Münchener Produktion.

Im Vorjahr hatte der Niederländer Stacey mit dem MAN TGA Race-Truck und einem Vorsprung von mehr als drei Stunden vor dem Zweitplatzierten die Ziellinie in Dakar als Sieger überquert. Nach dem Ausstieg von Tridec-Geschäftsführer A.J. van Genugten gehört das Team „MAN with a mission 2“ nun zu MAN Truck & Bus B.V. und wird vom ehemaligen Vertriebsvorstand Fred van Putten geleitet.

Stacey startet mit einem neuen MAN TGS, einem so genannten optimierten „Kit-Truck“ auf Basis des Serien-Fahrzeugs. Der 9,5 Tonnen schwere Lkw wird vom D26-Common Rail-Motor mit 12,5 Liter Hubraum angetrieben, der rund 500 PS leistet. Das maximale Drehmoment von 2350 Nm liegt zwischen 1200 bis 1800 U/min an. Den zweiten Race-Truck des niederländischen MAN Dakar-Teams steuert der Franzose Philippe Jaquot. Er belegte 2007 Rang 6.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.